Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung (m/w/d)


Berufsbeschreibung:

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Fachinformatiker/-innen kundenspezifische Software. Sie testen bestehende Anwendungen, passen diese an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Darüber hinaus beheben Sie Fehler mithilfe von Experten- oder Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender. Sie setzen die Methoden des Software Engineerings ein, nutzen Programmiersprachen und Werkzeuge wie Entwicklertools. Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, vor allen aber in der IT-Branche. Sie sind auch für Unternehmen tätig, die Software für ihre Geschäftsprozesse selbst erstellen bzw. anpassen.

Im praktischen Teil Ihrer Ausbildung lernen Sie die Bereiche Entwicklung, IT Systeme, Organisation und Geschäftsprozesse, Marketing, Vertrieb und Personal aus dem informatischen Blickwinkel kennen. Außerdem erhalten Sie während Ihrer Ausbildung eine interessante Einführung in SAP®.

Was muss ich mitbringen?

  • Gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern, gute Informatiknote und/oder außerschulische Vorerfahrungen mit Computern
  • Verständnis für technische Zusammenhänge
  • Analytische Fähigkeiten
  • Gute Note in Englisch
  • Hohe Eigenmotivation und selbständige Arbeitsweise
  • Gute Kommunikationsfähigkeit

Welche Aufgaben erwarten mich?

  • Komplexe Softwarelösungen für Kunden im gesamten Bereich der aktuellen Informations- und Telekommunikationstechnologien erarbeiten, Anwendungssoftware individuell für den Kunden (Individualsoftware) neu erstellen, dabei existierende Softwarelösungen einschließlich Standardsoftware anpassen, erweitern und integrieren
  • Mitarbeit in Projekten zur Entwicklung kundenspezifischer Anwendungslösungen, in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht im jeweiligen Einsatzgebiet (kaufmännische, technische oder mathematisch-wissenschaftliche Systeme) einschließlich der Qualitätssicherung
     
    • Betriebliche Prozesse und Rahmenbedingungen beim Kunden bzw. in der jeweiligen Anwendungsabteilung analysieren
    • Anforderungsgerechte Softwarelösungen konzipieren und vorschlagen
    • Programme erstellen, entwickeln, pflegen, ändern und anpassen
    • Methoden des Software Engineerings sowie moderner Softwareentwicklungstools fachgerecht und problemadäquat auswählen und anwenden
    • Kundenspezifische Anwendungslösungen realisieren, testen und dokumentieren
    • Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen beheben
    • Bestehende Anwendungslösungen modifizieren
    • Anwendungsgerechte und ergonomische Bedienoberflächen entwickeln
    • Anwenderlösungen präsentieren, Anwendungsprogramme installieren und einführen
    • Technische Unterlagen benutzergerecht aufbereiten
    • Benutzer, inner- und außerbetriebliche Kunden fachlich beraten, schulen und betreuen
    • Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle, einschließlich Qualitätssicherung, einsetzen

  • Den Markt für IT-Technologien und -Systeme, Hard- und Softwareprodukte beobachten

Und nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung steht der Weg offen, im operativen Tagesgeschäft der Anwendungsentwicklung einzusteigen.

Fakten:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsort: PROLOGA GmbH, Halle (Saale)
Theorieteil: Berufsbildende Schule "Gutjahr", Halle (Saale)
Abschluss: Fachinformatiker/Fachinformatikerin – Fachrichtung Anwendungsentwicklung
Ausbildungsbeginn: 1. August 2019
Bewerbungszeit: bis April 2019
Bewerbungsweg: schriftlich, per Mail

Kontakt:

PROLOGA GmbH
Personalabteilung
Walter-Hülse-Straße 5
06120 Halle (Saale)
Tel.  0345 / 55 54 - 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!